Entwicklung innovativer Präventions- und Interventionsstrategien gegen Pandemien

Innovationsnetzwerk
InnoPIP

 

Motivation und Ziel des Netzwerks

Infektionskrankheiten stehen trotz großer medizinischer Fortschritte immer wieder im Blickfeld der Öffentlichkeit. Sie zählen in vielen Teilen der Welt zu den bedeutsamsten Todesursachen und stellen die Gesundheitssysteme vor enorme Herausforderungen. Mit konsequenten Impfprogrammen konnten einstmals bedrohliche Epidemien durch Viren oder Bakterien gestoppt werden und Dank dem Einsatz von Antibiotika hat sich außerdem die Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten erheblich verbessert. Dennoch darf gerade im Zeitalter der Globalisierung (zum Beispiel Einschleppung von gefährlichen Krankheitserregern durch Reisende) die Gefahr der Ausbreitung von Infektionskrankheiten nicht unterschätzt werden.

Das Ziel dieses Netzwerkes ist die Entwicklung von innovativen Technologien zur medizinischen Intervention von weltweiten Pandemien durch neu auftretende Krankheitserreger (z.B. Viren, Bakterien, Pilze). Zu den möglichen Schwerpunkten zählen: Eindämmung, Prävention, Diagnostik und Intervention.

Wir werden gefördert durch:

BMWi_4C_Gef_de.jpg
ZIM-BMWI-Fördermittel-Logo.jpg
 

Ihre Vorteile im Netzwerk InnoPIP

Zugang zu neuen Märkten & Teilhabe an der Entstehung neuer Lieferketten

Verschaffen Sie sich Zugang zu neuen Märkten und bauen Sie Ihre Geschäftsfelder aus.

Staatlich geförderte F&E-Projekte initiieren

Seien Sie bei diesem Zukunftsthema ganz vorne mit dabei und markieren Sie Ihre Rolle als Innovationsführer.

Branchen Insights und strategische Partnerschaften

Vernetzen Sie sich mit relevanten Kontakten in der Branche und profitieren Sie

von Insights und gemein-

samen Projekten.

Langfristige
Zukunftssicherung

Innovation fördert das langfristige Bestehen Ihres Unternehmens am Markt

und macht es fit bei Veränderungen.

 

Unsere Partner

Diese Partner profitieren bereits von der Zusammenarbeit:

terraplasma medical_Dr. Stephanie Papenm
DESY_logo_3C_web_ger.jpg
SSPC_Dr. Stephanie Papenm.png
HZI Logo.png
Therapy Select_Dr. Stephanie Papenm.png

Wir suchen Sie!

Wenn Sie in der Medizintechnik-Branche tätig sind,

können Sie sich gerne im Netzwerk engagieren.

Zudem sind wir auf der Suche nach Anwendern aus

den Bereichen Gesundheitswirtschaft.

Sie möchten Innovationen in Ihrem kleinen oder mittleren Unternehmen realisieren?

Oder Sie haben sich in der Forschung auf die Themen Infektions- und Interventionsstrategien gegen Pandemien spezialisiert?

Dann werden Sie Teil des Netzwerks!

 

Ein Kompetenznetzwerk
von EurA

Das Netzwerkmanagement wird sichergestellt durch die EurA AG. EurA ist Marktführer im Management von High-Tech-Netzwerken. Das Unternehmen ist europaweit tätig und unterstützt Start-Ups und Mittelständler darin, ihre Innovationen erfolgreich umzusetzen und zu etablieren, um sie zu Marktführern von morgen zu machen. Mehr Infos unter www.eura-ag.com.

Wachstumschampion_2021_Signatur.png
go_inno_edited.png
ISO-Zertifikat-EurA_edited.png

EurA AG Hauptsitz Ellwangen | Max-Eyth-Straße 2 | 73479 Ellwangen (Jagst) | +49 7961 9256-0

Networking
Jetzt Mitglied werden!
Beantragen Sie Ihre Mitgliedschaft hier und profitieren Sie von den Vorteilen.
Wählen Sie Ihren Status:

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

Dr. Roozbeh.jpg

NETZWERKMANAGER
DR. ROOZBEH QODRATNAMA

beantwortet Ihre Fragen:

+49 40 5488704-38

 roozbeh.qodratnama@eura-ag.de

EurA AG

Niederlassung Hamburg

Schnackenburgallee 116 a

22525 Hamburg

+49 40 548 8704-0